Jonathan Crowe
Alle Blogs

Google My Business für MSP‘s: 8 Wege Ihr Unternehmensprofil zu optimieren und mehr potenzielle Kunden auf Sie aufmerksam zu machen

google my business optimization msps

Sind Sie daran interessiert, ohne viel Aufwand dafür zu sorgen, dass Sie als MSP mehr Aufmerksamkeit bekommen? Die Optimierung Ihres Unternehmensprofils bei Google’s My Business ist einfach und kann trotzdem große Wirkung entfalten.

Das Kaufverhalten basiert inzwischen stark auf Kundenbewertungen. Online-Shopping ist mit dem Ausbruch von Corona und dem rasanten Aufstieg von Amazon deutlich beliebter geworden. Es ist inzwischen egal, um welches Produkt oder welche Dienstleistung es geht: Kunden sind daran gewöhnt, sich bei ihrer Kaufentscheidung von Bewertungen leiten zu lassen.

Was also heißt das in einer Zeit von Quarantäne und Lockdowns für MSP‘s, die 2020 keine direkten Kundenkontakte auf Veranstaltungen herbeiführen konnten und deren potenzielle Kunden von Tag zu Tag mehr auf digitalen Kanälen überzeugt werden müssen?
Am Ende müssen Sie da werben, wo sich Ihre Kunden aufhalten und dieser Ort heißt Google.

Worum handelt es sich bei Google My Business?

Google Unternehmensprofile sind eine kostenlose Funktionalität, die es Unternehmen – wie zum Beispiel MSP’s – erlaubt, Einträge zu erstellen, die dann in Google-Suchen angezeigt werden. Um das meiste aus diese Unternehmensprofilen herauszuholen, müssen Unternehmer sich darüber hinaus einen Account bei Google My Business (GMB) zur Verwaltung ihres Profils anlegen.

Nach der Anmeldung bei GMB erhalten Geschäftsinhaber Zugriff auf wichtige Funktionen und die vollen Rechte zur Verwaltung Ihrer Unternehmensprofile. Das ermöglicht Ihnen die Optimierung Ihrer Einträge, Fotos und anderer Inhalte. Das ist also SEO und die bringt am Ende mehr Kunden zu Ihrem Unternehmen.

Erhalten Sie mehr Infos über GMB von Google selbst. Falls Sie noch kein Konto haben, können Sie sich direkt anmelden.

Deshalb ist es entscheidend, dass Sie Ihr Unternehmensprofil bei Google My Business anpassen und aktualisieren

google my business lokale werbeanzeige oben

 

Einträge von Unternehmensprofilen bei Google My Business sind vor allem für Unternehmen relevant, die ihre Dienstleistungen ortsgebunden anbieten.

Die Hälfte aller Kunden, die mit Hilfe der lokalen Suche ein Unternehmen finden, besuchen es noch am selben Tag online. 80% aller Kunden verlieren das Vertrauen in ein Unternehmen, wenn sie das Gefühl haben, dass die online angegebenen Daten nicht zuverlässig oder aussagekräftig genug sind. Ihre Onlinepräsenz bei Google My Business kann eine echte Einnahmequelle für Sie sein. Das geht aber nur dann, wenn dort alles tip-top in Ordnung ist.

Ein weiterer Vorteil eines guten Google My Business Profils ist die Möglichkeit, potenziellen Kunden dort Ihre großartigen Nutzerbewertungen anzuzeigen, die Sie von Ihren Bestandskunden erhalten haben (oder noch einholen können). Über 80% der Konsumenten lesen Online-Bewertungen, bevor Sie sich an ein lokales Unternehmen wenden. Schon ein Produkt mit nur 5 Rezensionen wird um 270% mehr gekauft, als ein Produkt mit 0 Rezensionen!

Jeder sucht bei Google, und fast jeder liest Bewertungen. Machen Sie sich diese beiden Fakten zunutze und erreichen Sie mehr potenzielle Kunden mit einem kostenlosen Google My Business Konto und den folgenden acht Tipps.

Wie Sie Ihr Unternehmensprofil bei Google My Business optimieren: 8 Wege um mehr Leads zu generieren

Ungefähr 90% aller Google-Nutzer sehen sich ausschließlich, die auf der ersten Seite angezeigten Suchergebnisse an, wenn sie etwas suchen. Genauso wichtig, wie auf der ersten Seite so weit oben wie möglich zu erscheinen, ist es, zu den ersten Unternehmensprofilen zu gehören, die von Google My Business angezeigt werden.

Während Google bei den Kriterien zur Optimierung Ihres Unternehmensprofils genauso schwammige Richtlinien veröffentlicht, wie sonst auch, wird von den folgenden Schlüsselfaktoren gemeinhin angenommen, dass sie Ihre Chancen auf ein gutes Anzeigeergebnis verbessern werden.

(Anmerkung: Wir haben zwar darauf geachtet, dass zum Verfassungszeitpunkt dieses Leitfadens alle Funktionalitäten sorgfältig beschrieben wurden, aber bitte behalten Sie immer im Hinterkopf, dass sich einige GMB-Funktionen im Zuge der Corona-Krise schnell ändern könnten.)

1) Profilinformationen aktualisieren

Beginnen wir mit etwas, das Sie wahrscheinlich in den nächsten fünf Minuten hinter sich bringen können: Stellen Sie sicher, dass Ihre Profilinformationen vollständig und auf dem neuesten Stand sind. Überprüfen Sie noch einmal, ob Dinge wie Ihre Adresse, Kontaktinformationen, Servicebereich(e), Geschäftskategorie, Internetseite und natürlich Ihr Unternehmensname korrekt angegeben sind.

2) Einfache SEO-Richtlinien umsetzen

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für sämtliche Unternehmen wichtig, aber besonders für kleinere, lokaler agierende Firmen, die sich im Wettbewerb der Google-Anzeigen mit größeren Unternehmen behaupten müssen und alle Hilfe brauchen, die sie bekommen können.

Daher sollten Sie die SEO-Grundlagen überall beherzigen, sowohl auf Ihrer Internetseite als auch bei Ihrem Google My Business Profil.

 

Sie hätten gern ein paar Ratschläge zu SEO für Ihr MSP-Unternehmen und wie Sie damit besser in lokalen Suchanzeigen gefunden werden können? Lesen Sie dazu unseren ultimativen Ratgeber zu lokaler Suchmaschinenoptimierung.

 

Von Ihrer Beschreibung bis hin zu Ihren Antworten auf Bewertungen, Anfragen und Kommentare (mehr dazu in Kürze) - sollten Sie Schlüsselbegriffe einbauen. Aber denken Sie daran, dies auf eine natürliche, leserfreundliche Weise zu tun. Wenn es etwas gibt, das für Google genauso wichtig ist wie Keywords, dann ist es, dass der angebotene Inhalt, in dem die Schlüsselbegriffe enthalten sind, von hoher Qualität ist.

3) Verlinken Sie Ihren Google My Business Account mit Ihrem Google Ads Account

Neben all den SEO-Tricks, die Google davon überzeugen können, Sie auf einem der vorderen GMB-Plätze bei der passenden Suche anzuzeigen, gibt es eine weitere Möglichkeit, um Ihr Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern: Sie können dafür bezahlen.
google my business ad

So fühlt sich Teamlogic IT unserer Meinung nach, wenn Ihre Anzeige ganz oben in den Unternehmenseinträgen auftaucht.

 

Smarte Kampagnen in Google Ads machen es Ihnen leicht, lokale Anzeigen zu kreieren. Wichtig ist, dass Sie unter Umständen nicht in der Lage sind zu spezifizieren, dass Sie diese Anzeige in der Google My Business-Sektion der Suchmaschinenergebnisse anzeigen möchten. Es ist eher so, dass Sie die Wahrscheinlichkeit dafür erhöhen, dass Ihr Brancheneintrag oben im GMB-Bereich angezeigt werden könnte, wenn Sie lokale Suchmaschinenanzeigen geschaltet haben.

 

Sie haben bisher auf bezahlte Suchmaschinenwerbung für Ihr MSP-Unternehmen verzichtet? Dann empfehlen wir Ihen von Herzen, unseren Ultimativen Leitfaden zum bezahlten Suchmaschinenmarketing für MSP‘s zu lesen, sobald Sie sich mit dieser Thematik befassen möchten.

 

Falls Google Ads für Sie nach etwas klingt, das Sie gern versuchen würden, erklärt Ihnen dieses englischsprachige Video von Google alles, das Sie wissen müssen, um Ihr Google My Business-Konto und Ihr Google Ads-Konto zu verknüpfen und Standorterweiterungen hinzuzufügen.

4) Proaktiv nach guten Bewertungen fragen

Wir haben bereits den Wert von Bewertungen festgestellt - und je mehr, desto besser. Allerdings ist es nicht so, dass Ihnen diese Ressource einfach so zufliegen dürfte.
Wir sind der Meinung, dass eine der besten Methoden, um großartige Bewertungen zu erhalten (zusätzlich zu einem großartigen Kundenerlebnis, natürlich!), darin besteht, Ihre besten Kunden regelmäßig um Bewertungen zu bitten. Falls alles andere nicht fruchtet, können Sie selbstverständlich auch Anreize setzen.
Gutes Timing ist natürlich wichtig. Wenn Sie bereits aktiv Kundenfeedback sammeln (und das sollten Sie), dann könnten Sie in Erwägung ziehen, auf hohe CSAT- or NPS-Rückmeldungen mit der Bitte nach einer Kundenbewertung zu reagieren. Noch besser wäre es natürlich, diesen Prozess zu automatisieren. Scheuen Sie sich dabei nicht, konkret zu werden und um eine 5-Sterne-Bewertung zu bitten und von Unternehmer zu Unternehmer daran zu erinnern, wie sehr eine solche Bewertung Ihnen helfen könnte.

5) Ihre besten Bilder verwenden

Menschen mögen visuelle Überzeugungsmittel. Das liegt wahrscheinlich daran, dass unser Gehirn Bildinformationen 60.000 mal schneller verarbeitet als Textinformationen.

Google ermöglicht Ihnen die Anzeige von Bildern, 360º Fotos, oder sogar Videos auf Ihrem GMB-Konto. Google selbst empfiehlt Ihnen verschiedene Arten von Fotos zu hinterlegen, darunter Außenbilder, Innenbilder, Produktillustrationen, Teamfotos und weitere.

Mal davon abgesehen, dass die Bilder potenziellen Kunden ins Auge fallen, signalisieren Sie Google durch die regelmäßige Aktualisierung der in Ihrem GMB-Konto hinterlegten Medien, dass Ihr Unternehmen weiterhin besteht und aktiv ist. Das wird Ihrem Ranking mit Sicherheit nicht schaden.

Für mehr Informationen zu Fotos auf GMB bietet BrightLocal einen nützlichen (englischen) Leitfaden.

6) Die Q&A-Funktion beachten

Die Funktion Fragen und Antworten wurde von GMB im Jahr 2017 zu Unternehmensprofilen hinzugefügt. Sie ermöglicht es interessierten Akteuren und Unternehmen, spezifische Informationen auszutauschen, die bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen können. Die Q&A-Inhalte können in den Google-Suchmaschinenanzeigen dargestellt werden und bieten Ihnen eine weitere Möglichkeit, relevante Schlüsselbegriffe unterzubringen.

Genau wie bei Bewertungen, sind die Einflussmöglichkeiten für Unternehmen auf die von Kunden generierten Inhalte im Q&A-Bereich des GMB-Profils sehr eingeschränkt (obwohl es möglich ist, dort unangemessene Inhalte zu melden). Sie können jedoch mit großer Sorgfalt auf die dort gestellten Fragen antworten (genau wie Sie es bei Bewertungen tun sollten). Zum einen trägt das zur Suchmaschinenoptimierung bei, zum anderen können Sie damit Informationen zu Ihrem Produkt an Ihre potenziellen Kunden adressieren.

(Hinweis: Der Q&A-Bereich wurde übergangsweise aus einigen Unternehmensprofilen entfernt. Falls Sie diesen also momentan nicht in Ihrem Profil wiederfinden sollten, wird sich dies aller Wahrscheinlichkeit nach in Kürze ändern.)

7) Mit Beiträgen arbeiten

Bei Beiträgen handelt es sich um kurzlebige Ankündigungen, die es Benutzern von Google My Business ermöglichen, spezielle Angebote, Produkt-Updates, News, Veranstaltungsdetails und mehr mit der Öffentlichkeit zu teilen. Beiträge können nicht bearbeitet werden und werden nach einer Woche ins Archiv verschoben. Sie sind bestens dafür geeignet, schnell eine Information zu verbreiten und dürften langfristig nur wenig in Sachen SEO bewirken.

Die Stärke von Beiträgen kam jedoch zum Tragen, als viele Unternehmen durch die Corona-Krise dazu gezwungen waren, kurzfristige Änderungen an ihren Geschäftsbedingungen vorzunehmen. Beiträge bei Google My Business bieten eine gute Möglichkeit außerhalb der gewohnten Social-Media-Kanäle wichtige Informationen mit Ihren Kunden zu teilen, wie Filialschließungen, Änderungen oder auch gute Nachrichten, wie Rabattaktionen.

Hier finden Sie Hinweise zu Beiträgen für lokale Unternehmen von Google und erhalten Ratschläge, wie sich die verschiedenen Kategorien von Beiträgen am besten einsetzen lassen.

8) Von Ihren Wettbewerbern lernen

Unser letzter Ratschlag lautet: Schauen Sie sich um und finden Sie heraus, wie andere MSP’s in Ihrer Umgebung (oder auch darüber hinaus) Google My Business einsetzen!

Wenn Sie sich über die Strategien Ihrer Mitbewerber informieren, wird es Ihnen leichter fallen, die richtigen Informationen zu identifizieren, die Ihre Kunden für eine Kaufentscheidung bei Ihrem Unternehmen benötigen. Außerdem können Sie so natürlich viele neue Ideen zu Schlüsselbegriffen, tollen Bildkampagnen und anderen Verbesserungen einsammeln, die Ihnen dabei helfen werden, ein gleichbleibend relevantes Profil zu erstellen und Google davon zu überzeugen, Ihr Unternehmen weiterhin gut zu ranken.

Nächste Schritte

Ihr Unternehmensprofil bei Google My Business auf den neuesten Stand zu bringen, ist eine relativ unkomplizierte Möglichkeit, Ihr SEO-Ranking zu verbessern und mehr Leads zu generieren - zwei Dinge, die in einem rein digitalen Geschäftsumfeld (und das wird sich wohl sobald nicht ändern) besonders wichtig sind.

Möchten Sie gern noch weitere Anregungen erhalten, wie Sie Ihr MSP-Unternehmen vergrößern und mehr Kunden an Land ziehen können? Dann empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unser Ressourcen-Center.

Sind Sie zu beschäftigt, um diese Art des Marketings für Ihr Unternehmen in Angriff zu nehmen? Vielleicht ist das ja etwas, wobei wir Ihnen direkt helfen können. Wagen Sie den Versuch und testen Sie NinjaRMM kostenlos.